Abkürzungen mit B - gesammelt vom Ingenieur, Rutengänger und Heilpraktiker HDNowak - teilweise mit Verlinkungen:

Abkürzungen mit B

Das dürfen sich auch Ihre Kinder ansehen
BACP Bandwidth Allocation Control Protocol
Das BACP ist ein Bestandteil des BAP
BAFU BundesAmt r Umwelt
Schweizer Behörde (www.umwelt-schweiz.ch) mit Sitz in Bern. Früher BUWAL genannt
BAG BundesAmt für Gesundheit
Mit Sitz in Bern (www.bag.admin.ch
BAH Bundesverband der Arzneimittel-Hersteller
BALT Bronchial Associated Lymphoid Tissue
Siehe auch MALT
BAN Body Area Network
Quelle: VDI nachrichten, Nr.11/2004 vom 12.02.2004, Seite 19
Damit sollen Überwachungsdaten drahtlos und dann über das Internet zum Arzt geleitet werden. Es bleibt zu hoffen, daß sich dadurch keine Elektrosmog-Zusatzbelastung für den Patienten ergibt
BAO BundesArbeitsgemeinschaft f?r Osteopathie
Dachverband (http://www.bao-osteopathie.de) der deutschen Osteopathen mit Sitz in Wiesbaden. Die Osteopathie ist in Frankreich, Belgien, Großbritannien und den Nielerlanden schon anerkannt
BAP Bandwidth Allocation Protocol
Quelle: Network Computing, Heft 19/2003, Seite 59
Dieses Protokoll dient dazu, die Kanäle langsamer und schneller sowie verbindungs- und paket-orientierter Übertragungsverfahren zu bündeln. Dazu gehört das BACP
BAPT BundesAmt für Post und Telekommunikation
Bezeichnung für eine Behörde, deren Aufgaben nach der Deregulierung von der RegTP wahrgenommen werden
BARNI Bio-Amplifier with Artefact Rejection and ultralow NoIse
Quelle: Technik in Bayern, Helt 1/2005, Seite 38
Ein Verstärker für Biosignale zur Aufnahme von Reoizantworten von Nerven und Muskeln mit geringstem Rauschpegel und intelligenter Störungsunterdrückung
BASIC Beginners All purpoSe Instruction Code
Wer hätte das gedacht: Der Name dieser Sprache entstand als Abkürzung. Bedeutung: Allzweck-Anweisungscode für Anfänger
BbAB Bund Behinderter Auto-Besitzer
Quelle: VdK-Zeitung, Nr.58 vom März 2004, Seite 5
Mit Sitz in D-66443 Bexbach (www.bbab.de)
BBB Blood Brain Barrier
Die Blut-Hirn-Schranke hat die Aufgabe, aus dem Blut alle wichtigen Nährstoffe ins Gehirn zu lassen, aber schädliche Stoffe zurückzuhalten. Bei geschädigter BBB oder bei Kindern (bei diesen ist die BBB noch nicht voll ausgereift) können aber schädlich Stoffe ins Gehirn gelangen und dort MS, ALS, Gedächtnisverlust, hormonelle Probleme, Verlust des Hörvermögens, Elipelsie, Alzheimer, Parkinson, Hypoglykämie und andere Krankheiten verursachen. Die Krux ist, daß klinische Symptome erst auftreten, wenn bereits 75% der Gehirnzellen geschädigt sind
BCG Bacille-Calmette-Guerin
Abgeschwächter Lebendimpfstoff gegen Tbc, der aus Mycobacterium bovis gewonnen wird
BCI BroadCasting Interference
Störung des Rundfunkempfanges durch Geräte, die Hochfrequenzen im Bereich der von Rundfunkempfängern benutzten Frequenzen abstrahlen. Auch die Powerline-Technologie erzeugt schwere BCI, weshalb sich manche Firmen inzwischen aus diesem Geschäft zurückgezogen haben
BCM Body Cell Mass
Muskelmasse des Körpers (in kg). Sie kann mit Hilfe der BIA bestimmt werden
BDC BackDoor Control Program
Solche Programme werden benutzt, um Daten zu stehlen oder Rechner zu manipulieren. Dazu wird ein "durch die Hintertür" ein Backdoor-Server-Programm eingeschleust, ohne daß der Anwender es bemerkt. Anschließend kann der Rechner über das Netz von Dritten gesteuert werden. Es gibt Überwachungsprogramme, die solche Software entlarven können
BDE BetriebsDatenErfassung
BDE BromDiphenylEther
Quelle: VDI nachrichten Nr.15 vom 11.04.2008, Seite 6
Die Stoffe PentaBDE, OctaBDE und DecaBDE gehören zu den polybromierten Flammschutzmitteln, die in elektrischen und elektronischen Geräten eingesetzt wurden. Sie sind mit der RoHS-Richtlinie seit 2004 verboten, weil sie bei Bränden hochgiftige Dioxine freisetzen und auch im normalen Betrieb schon die Raumluft belasten. 
BDH Bund Deutscher Heilpraktiker e.V.
Mit Sitz in Warendorf (www.bdh-online.de)
BDHN Bund Deutscher Heilpraktiker und Naturheilkundiger e.V. 
Berufsverband der Heilpraktiker mit Sitz in Unterhaching; hat in Bayern ca. 3200 Mitglieder (siehe Links)
BDIH Bundesverband Deutscher Industrie- und Handelsunternehmen für Arzneimittel, Reformwaren, Nahrungsergänzungsmittel und Körperpflegemittel e.V
Mit Sitz in Mannheim (www.bdih.de). Er hat unter anderem ein Gütesiegel für kontrollierte Naturkosmetik (www.bella-donna.de/service/BDIH.html) herausgebracht
BDN Bundesverband Deutscher Neurologen
(www.neuroscout.de)
BEA Bioresonanz-ElektroAkupunktur
EAV in Kombination mit Bioresonanz (BRT, BIT)
BERA BioEnergetische Resonanz Ampullen
Quelle: Dr.med. Dirk Kuhlmann
Ampullen mit einer neutralen Flüssigkeit, die sich im Rahmen der Bioresonanz zur Speicherung von Informationen für z.B. spätere Vergleichstests verwenden lassen
BET Bio-Elektro-Tumortherapie
Behandlungsmethode zur Beseitigung bösartiger Geschwulste mittels Galvanotherapie. Wird auch ECT genannt
BE-T-A Bio-Elektronische Terrain-Analyse
Quelle: Seminarkalender 2003 der Fa.Med-Tronik (MORA)
zur Messung von pH, rH2 und R an biologischen Fl?ssigkeiten (Blut, Speichel und Urin) ermöglicht eine Abschätzung der Überlebensfähigkeit von Erregern in Lebewesen
BEUC Business Efficiency Unit Customers - European Customers Organisation
Verband europäischer Verbraucherverbände
BfArM Bundesinstitut Für ARzneimittel und Medizinprodukte
Mit Sitz in Bonn; www.bfarm.de - wurde früher BGA genannt
BFD Bioelektronische FunktionsDiagnostik
Von Dr.med. Walter Schmidt aus der EAV weiterentwickeltes Verfahren, mit dessen Hilfe Aussagen über die bioelektrische Funktion eines Organismus möglich sind
BFD Bonner Förderverein für Diätetik e.V.
Dieser Verein mit Sitz in Bonn (www.bfdev.de) wurde im September 2001 gegründet und setzt sich für einen gesundheitserhaltenden und gesundheitsfördernden Lebensstil ein
BfR Bundesinstitut Für Risikobewertung
Siehe http://www.bgvv.de/cm/206/einfuhr_kosmetischer_produkte.pdf
BfS Bundesamt Für Strahlenschutz
Quelle: BfS-Homepage (www.bfs.de) 16.08.2003
Laut Definition auf seiner Homepage arbeitet das BfS für die Sicherheit und den Schutz des Menschen und der Umwelt vor Schäden durch ionisierende und nichtionisierende Strahlung 
BGA BundesGesundheitsAmt
Alte Bezeichnung - neu siehe BfArM
BGBl BundesGesetzBLatt
Offizielle Ausgaben des BGBl sind bisher nur auf Papier zu beziehen und müssen teuer bezahlt werden. Von manchen Gesetzen und Verordnungen stehen aber Kopien im Internet, sodaß sich hier eine Suche über entsprechende Suchmaschinen lohnt - auch eventuell mit Titel oder Abkürzung des Gesetzes
BGP Border-Gateway-Protocol
Quelle: Network Computing, Heft 19/2003, Seite 59
Über dieses Protokoll informieren sich Router gegenseitig über die Wege sowie Länge und Qualität zu allen anderen, den Routern bekannten Netzwerken. Meistbenutztes Protokoll zwischen Internet- Providern
BGW Berufsgenossenschaft für Gesundheitsdienst und Wohlfahrtspflege
Diese Berufsgenossenschaft (www.bgw-online.de) ist u.a. für die Praxen von Heilpraktikern zuständig. Sitz in Hamburg
BHT ButylHydroxyToluen
Ist ein natürliches Antioxidans und wird als Radikalenfänger eingesetzt
BIA Bioelektrische-ImpedanzAnalyse
Mit der BIA können Meßdaten eines Menschen über Ernährungszustand, Fettgehalt, Zellzusammensetzung (u.a. BCM), Trainingszustand und Wasserhaushalt erstellt werden. Der Einsatz bei Fettwaagen (je mehr Fett, desto weniger Leitfähigkeit) ist umstritten, da Fett nicht der einzige Einflußparameter ist
BIC Blank Identifier Code
Code, um einzelne Kreditinstitute im Rahmen des internationalen Zahlungsverkehrs eindeutig kennzeichnen zu können - die sogenannte SWIFT-Adresse (www.swift.com)
BImSchV Bundes-IMmissionsSCHutzVerordnung
In der BImSchV sind Grenzwerte von elektrischen und magnetischen Feldstärken auf der Basis von BMU und SSK festgelegt
BIOS Basic Input Output System
Programm, welches beim Start eines PCs als erstes ausgeführt wird, den POST durchführt und dann für die Kompatibilität zwischen Hardware und Betriebssystemen sorgt
BIT BInary digiT
Kleinste Einheit der Informationsmenge. Mit einem Bit läßt sich nur eine einzige Ja-Nein- Entscheidung darstellen
BIT Biophysikalische Informations-Therapie
Bezeichnung für die Bioresonanz-Therapie (BRT), die verstärkt Wert auf die ausgetauschten Informationen legt
BITKOM Bundesverband Informationswirtschaft, TeleKOMmunikation und neue Medien e.V.
Mit Sitz in Berlin (www.bitkom.org) ist das Sprachrohr der IT-, Telekommunikations- und Neue-Medien-Branche. Er vertritt 1300 Unternehmen, davon 700 als Direktmitglieder und ist auch am EITO beteiligt. Ein weiteres Mitglied der BITKOM-Gruppe ist Mcert (www.mcert.de), die Deutsche Gesellschaft für IT-Sicherheit
BKHD Bund Klassischer Homöopathen Deutschlands e.V.
Mit Sitz in München (www.bkhd.de). Dachverband von DGKH, SHS, HF, CVB, Similia (www.similila-homoeopathieschule.de) und Lachesis (www.lachesis.de)
BKS BlutKörperSenkungsgeschwindigkeit
Synonym für BSG
BLDC BrushLess Direct Current
BLDC-Motoren sind bürstenlose Gleichstrommotoren (DC)
BLZK Bayerische LandesZahnärzteKammer
Mit Sitz in München (www.blzk.de)
BMBF BundesMinisterium für Bildung, Wissenschaft Forschung und Technologie
So hieß es noch 1995
BMBF BundesMinisterium für Bildung und Forschung
Im Mai 2003 noch Dienstsitze in Bonn und Berlin; (www.bmbf.de)
BMD Bone Mineral Density
Mineraldichte des Knochens. Bei zu geringer Dichte liegt Osteoporose vor
BMFT BundesMinisterium für Forschung und Technologie
Vorgänger des BMBF
BMGS BundesMinisterium für Gesundheit und Soziale Sicherung
Mit Sitz in Bonn (www.bmgs.bund.de)
BMI Body Mass Index
Quelle: Pschyrembel
Körpermassenzahl - auch Quetelet-Index genannt. Es ist der Quotient, der sich aus dem Körpergewicht in kg und dem Quadrat der Körpergröße in m ergibt. Der Normalbereich liegt bei 20 bis 25 kg/quadratmeter. Die Ergebnisse weichen u.U. stark von der früher verwendeten Broca-Formel ab: Ideales Körpergewicht in kg = Körpergröße in cm - 100 bei einer Variationsbreite von 10 bis 20%. Außerdem gibt es noch die Bernhard-Formel für die Obergrenze des Normalgewichtes in kg = Körpergröße in cm x Brustumfang in cm / 240. Einer im Februar 2010 veröffentlichten Studie zufolge sind jedoch WHR und WHTR hinsichtlich eines Herz-Kreislauf-Risikos aussagefähiger
BMPT BundesMinisterium für Post und Telekommunikation
Bezeichnung für ein Bundesministerium, welches ein Vorläufer des BAPT war
BMS Biomechanische MuskelStimulation
Methode für Rehabilitation, Regeneration und Prävention, die in der Medizin, im Sport und auch im Wellnessbereich eingesetzt wird. Sie beruht auf der Übertragung mechanischer Schwingungen mit bestimmten Amplituden und Frequenzen auf das neuromuskuläre System. Siehe IPSG, (www.shake-spear.de unter "shake-spear") und (www.synotexx.de)
BMT BioMedizinische Technik
Jahrlich veranstaltete Messe (www.bmt2005.de), die der DBGMT zusammen mit anderen Organisationen ausrichtet
BMU BundesMinisterium für Umwelt, Naturschutz und Reaktorsicherheit
Quelle: BfS-Homepage (www.bmu.de) 16.08.2003
Es wurde am 06.06.1986 gebildet und betreibt hauptsächlich Politik, die vorher auf drei verschiedene Ministerien verteilt war
BMWA BundesMinisterium für Wirtschaft und Arbeit
Mit Sitz in Berlin und Bonn (www.bmwi.de)
BPA BisPhenol A
Ein Zusatzstoff, welcher sowohl in in Körperpflegeprodukten als auch in vielen Polykarbonaten und sonstigen Kunststoffen verwendet wird, die zur Verpackung von Lebensmitteln dienen. Selbst in Spuren aufgenommen, stellt BPA ein Gesundheitsrisiko dar. Es wurde auch im Thermopapier von Kassenbons vorgefunden und Schwangere sollten sich nach dem Berühren von Kassenbons die Hände waschen, weil Bisphenol A durch die Haut aufgenommen wird und so in den Stoffwechsel-Kreislauf gerät. 
BPD Barrel Per Day
Internationale Einheit des Rohölverbrauches in Fässern ("barrel") pro Tag. Ein solches Faß hat 200 Liter Inhalt
BPE Benign Prostata Enlargement
Prostatavergrößerung
BPH Benigne ProstataHypertrophie 
Benigne ProstataHyperplasie
Gutartig vergößerte Prostata - eine der häufigsten Vorstufen für Prostatakrebs. Das ist nach Hautkrebs die häufigste Krebsform bei Männern
BPH Bundesverband Patienten für Homöopathie e.V.
Mit Sitz in D-37181 Hardegsen; www.bph.de
BPI Bundesverband der Pharmazeutischen Industrie e.V.
Mit Sitz in Berlin (www.bpi.de)
BPL Broadband over Power Line
Bezeichnung für PLC im angelsächsischen Bereich
BPM Buchstaben Pro Minute
Einheit für Geschwindigkeitsangaben beim Morsen. Dabei werden unter dem Begriff "Buchstaben" sowohl Buchstaben als auch Ziffern verstanden 
BRI Bradford Research Institute
Von Dr. Robert Bradford an der University of California im Jahre 1978 in Chula Vista gegründetes Forschungsinstitut (www.bradfordresearchinst.org), welches sich intensiv mit biomedizinischen Stoffwechselvorgängen befaßt. Dort wurde der HLB-Bradford-Bluttest entwickelt
BRT BioResonanz-Therapie
Wird im Hinblick auf die ausgetauschten Informationen auch BIT genannt
BRT BruttoRegisterTonnen
Gewicht des verdrängten Wassers als Maßstab der Größe von Schiffen
BSC Binary Synchronous Communication
Älteres zeichenorientiertes Kommunikationsprotokoll
BSE Bovine Spongiforme Encephalopathy 
Auch Rinderwahnsinn genannt. Dieser Name wurde nach dem Erscheinungsbild der Krankheit vergeben. Krankheiten mit demselben Erreger sind:
  bei Schafen: Scrapie,
  beim Menschen: Creutzfeld-Jakob-Krankheit (CJD),
  bei Kannibalen in Papua-Neuguinea: Kuru. Quelle bis hierher: TK aktuell, Jun 1996, Seite 4.
Es gibt Veröffentlichungen, die BSE, HIV, AIDS und SARS als gezielte Lügen hinstellen (www.sui-generiz.com/med.htm) - ob das stimmt, kann ein Durchschnittsbürger gegen diverse Lobbys wohl wahrscheinlich nicht entscheiden. Jedenfalls kann man aber den Verzehr von Stoffen meiden, die im Rahmen von BSE sogenannte Risikomaterialien sind oder aus solchen hergestellt werden: Gelantine, ...
BSG BlutkörperSenkungsGeschwindigkeit
Geschwindigkeit, mit der die festen Blutbestandteile im Serum absinken - auch BKS genannt; nach 1 und 2 Stunden werden die Werte in mm abgelesen; Normalbereich bei Männern 3-8 / 15-18 mm, bei Frauen 6-11 / 6-20 mm
BSI British Standards Insititution
Mit Sitz in London (www.bsi-global.com). Ist in etwa dem DIN vergleichbar
BSI Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik
Mit Sitz in Bonn (www.bsi.de). Wird im angloamerikanischen Sprachraum auch GISA genannt
BSM Business Service Management
Konzept, welches von BMC Software aus der Überzeugung heraus entwickelt wurde, daß es keine IT-Projekte, sondern immer nur Geschäftsprojekte gibt, die allenfalls durch IT unterstützt werden
BTFA Bowen Therapists Federation of Australia
Mit Sitz in East Burwood, Victoria, Australien (www.bowen.asn.au). Hier ist auch die ISBT angehängt. In Deutschland, Oesterreich und der Schweiz wende man sich an das DZBT
BUWAL Eidgenössisches Bundesamt für Umwelt, WAld und Landschaft
Dieses Amt war unter anderem Auftraggeber von NEMESIS. Heute BAFU genannt
BVKJ BerufsVerband der Kinder- und Jugendärzte
Quelle: www.Netdoktor.de, 23.01.2003
Mit Sitz in München
BVL Bundesamt für Verbraucherschutz und Lebensmittelsicherheit
Gegründet mit Wirkung zum 01.11.2002. Hauptsitz in Braunschweig (www.bvl.bund.de)
BVR BlutVolumenReduktion
Die BVR wurde früher auch Aderlaß genannt. Es handelt sich dabei um eine gezielte Blutabnahme zur Bekämpfung des HIDS, die in der Menge so gering ist, daß der Blut-Neubildungsmechanismus des Körpers nicht aktiviert wird
BVSE BundesVerband Sekundärrohstoffe und Entsorgung
BWS BrustWirbelSäule
Die BWS besteht aus 12 Wirbeln, an denen die Rippen befestigt sind
BZD BenZodiazepin-Derivate
Wirkstoffgruppe von Tranquillizern und Schlafmitteln, die sehr schnell in die Abhängigkeit führt
BZgA BundesZentrale für Gesundheitliche Aufklärung
Mit Sitz in Köln (www.bzga.de). Leider sind die Leute nicht darüber aufgeklärt, daß man schwarze Schrift auf dunkelblauem Grund schlecht lesen kann, daß das Layout ihrer Webpage mit NetScape 4.73 SEHR zu wünschen übrig läßt, daß man laut Teledienstegesetz ein Impressum führen muß, ... - wenn es mit der gesundheitlichen Aufklärung genauso steht, dann prost
© Dr.-Ing. Hans-Dieter Nowak - Impressum
 zurück zur ABK-Leitseite zur Übersicht .
abk-b.htm, Stand 01.05.2013