Logo, mit einem speziellen Bezug zu dieser Seite für's Ranking

Wasseradern

Das dürfen sich auch Ihre Kinder ansehen
  Diese Reizwirkungen gehen nur von bewegtem Wasser aus, welches meist unterirdisch fließt. Seine Strömung kann reißend sein (siehe U-Bahnbau in München-Trudering) - von stehendem Wasser sowie von Wasserleitungen mit laminarer Strömung gehen keine Reizzonen aus. Das Wasser fließt häufig in Kies auf einer gewölbten Lehmschicht und hat dann Ränder, welche je nach Wasserführungsmenge wandern; die Hauptzone ist dadurch variabel breit. Fließt das Wasser in Felsspalten, ist die Breite konstant. Gesundheitlich gefährlich können sich die Ränder der Hauptzone auswirken. Manchmal wirken sich sich Wasseradern auf den Wuchs von Pflanzen aus - besonders bei Bäumen: Zwieselwuchs, Drehwuchs, Krebsgeschwüre und Neigung der Bäume (wie oben, so unten), weil die Wurzeln dem Wasser entgegenwachsen.

  Von den Rändern einer Wasserader gehen weitere Reizwirkungen aus, die man Vorankündigungen nennt. Diese sind im Allgemeinen nicht krankheitserregend - ein Rutengänger kann aber die 1. Vorankündigung sehr gut zum Bestimmen der Tiefe verwenden, in der sich die Wasseroberfläche unter der Erdoberfläche befindet.

  Kreuzungen von Wasseradern sind besonders stark reizend und lösen daher im Allgemeinen schneller stärkere Wirkungen aus.

Wasser
© Dr.-Ing. Hans-Dieter Nowak - Impressum
 zurück zur Leitseite 'Erdstrahlungen' zur Übersicht  zu weiteren Erdstrahlungen
erdwas.htm, Stand 07.04.2004