Logo, mit einem speziellen Bezug zu dieser Seite für's Ranking

Huna

Das dürfen sich auch Ihre Kinder ansehen
Huna war die Naturreligion der Ureinwohner Hawaiis und heißt soviel wie "Geheimnis". Es wurde von dem Engländer Max Freedom Long mehr als 50 Jahre lang erforscht und von ihm als psycho-religiöses System bezeichnet. Es enthält nämlich einerseits ein tiefes Wissen über das Unterbewußtsein, mit welchem wir uns erst seit Sigmund Freud auseinandersetzen, und andererseits umfaßt es Lebensregeln, wie wir sie heute nur aus Religionen kennen wie:
"Füge niemandem Schaden zu - auch Dir nicht"
"Diene anderen, und Du verdienst dafür Gutes"
Im Huna besteht der Mensch aus drei Wesenheiten, wie wir das auch in anderen Systemen vorfinden:
Unihipili ("unterbewußtes Selbst") Es liegt unterhalb der Bewußtseinsebene und sein Zentrum liegt im Solarplexus. Es entspricht teilweise dem Freud'schen Unterbewußtsein und kann auch als unser Körperwesen angesehen werden. In dieser Eigenschaft schöpft es Mana ("Lebenskraft") aus Nahrung und Atemluft, um es den anderen Teilen zur Verfügung zu stellen.
Uhane ("mittleres Selbst") Das eigentliche "ich" - es ist der Teil von uns, der sich der individuellen Existenz bewußt ist, logisch denken und reden kann.
Aumakua ("höheres Selbst") Dahinter verbirgt sich unser spirituelles Wesen, das auch in der Lage ist, den Körper zu verlassen und Verbindung zur geistigen Welt zu halten. In manchen Religionen kann man es mit einer Art Schutzengel vergleichen.
Zentrales Anliegen im Huna ist, daß diese drei Teile gut miteinander harmonieren und sich gegenseitig optimal unterstützen. Das Symbol für Mana ist Wasser. Mana muß stets in ausreichender Menge verfügbar sein und fließen.
Zur näheren Information empfehle ich das Buch von Otha Wingo.
Auch in Zeitschriften finden sich inzwischen Aufsätze über Huna. So z.B. "Heilungsgeheimnisse von den Paradiesinseln" in der Zeitschrift "Der Heilpraktiker & Volksheilkunde", Heft Februar 2004, Seite 10. 
© Dr.-Ing. Hans-Dieter Nowak - Impressum
 zurück zur Willkommens-Seite zur Übersicht zurück zu Energiearbeiten
hu_leit, Stand 01.12.2006